Prof. Yuval Noah Harari ist der Bestsellerautor von Eine kurze Geschichte der Menschheit, Homo Deus: Eine kurze Geschichte von morgen und 21 Lektionen für das 21. Jahrhundert.

Er wurde 1976 in Haifa, Israel, geboren. Er bekam 2002 einen Doktortitel der Universität Oxford verliehen und ist heute Dozent der Fakultät für Geschichte der Hebräischen Universität Jerusalem.

Seine Forschungsgebiete sind Weltgeschichte, Mediavistik und Militärgeschichte. Seine aktuellen Studien beschäftigen sich mit makro-geschichtlichen Fragen: In welchem Verhältnis stehen Geschichte und Biologie zueinander? Was ist der entscheidende Unterschied zwischen dem Homo sapiens und anderen Tieren? Gibt es Gerechtigkeit in der Geschichte? Hat Geschichte eine Richtung? Sind die Menschen im Verlauf der Geschichte glücklicher geworden? Welche ethischen Fragen werfen Wissenschaft und Technologie im 21. Jahrhundert auf?

Prof. Harari gewann zweimal den Polonsky Preis für Kreativität und Originalität, 2009 und 2012. 2011 erhielt er den Preis der Gesellschaft für Militärgeschichte Moncado für außergewöhnliche Artikel zur Militärgeschichte. Im Jahr 2017 wurde Homo Deus mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis des Handelsblattes für das nachdenklichste und einflussreichste Wirtschaftsbuch des Jahres ausgezeichnet. Im Jahr 2018 hielt Prof. Harari auf der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums in Davos auf der Congress Hall Bühne ein Grundsatzreferat über die Zukunft der Menschheit.

2014 wurde Hararis Buch Eine kurze Geschichte der Menschheit veröffentlicht und wurde zu einem internationalen Erfolg. Bis 2018 verkauften sich 10 Millionen Exemplare, übersetzt in nahezu 50 Sprachen. Das Buch wurde über sechs Monate lang auf der Taschenbuch-Bestsellerliste der Sunday Times gelistet und fand sich unter den Top 10 Bestsellern der New York Times. Barack Obama, Bill Gates und Mark Zuckerberg haben seine Lektüre empfohlen.

Im Jahr 2016 kehrte Prof. Harari mit dem Homo Deus zurück: Eine kurze Geschichte von morgen, ein von Kritikern gelobtes Buch, das die großen Zukunftsprojekte der Menschheit im 21. Jahrhundert behandelt. Innerhalb von zwei Jahren wurden weltweit fünf Millionen Exemplare des Buches verkauft, auch übersetzt in nahezu 50 Sprachen.

Nachdem er erst in die Tiefen der Vergangenheit hinabgestiegen ist und dann die Zukunft beleuchtet hat, veröffentlichte Yuval Noah Harari 2018 21 Lektionen für das 21. Jahrhundert. An dieser Stelle setzte er an, den Puls unsere Weltklimas zu messen, und rückte die drängendsten Fragen unserer Gegenwart in den Fokus: Was passiert jetzt gerade wirklich? Was sind die größten Herausforderungen und Möglichkeiten unserer Zeit? Worauf sollten wir achten?

Prof. Harari hält regelmäßig Vorträge auf der ganzen Welt zu den in seinen Büchern und Artikeln behandelten Themen und hat für Zeitungen wie The Guardian, Financial Times, The Times, Nature Magazine und das Wall Street Journal geschrieben.

Unentgeltlich teilt er sein Wissen mit verschiedenen Organisationen und nimmt sich Zeit für sein Publikum.